Jenny

Wir bedanken uns herzlichst, bei allen Sponsoren die uns diesen wundervollen Therapieurlaub für unsere Tochter „Jenny“ und uns ermöglicht haben.

argaiv1327

Jenny Juni 2012 01   Jenny Juni 2012 02

Unsere Tochter Jenny, zurzeit 23 Jahre alt, ist von Geburt an durch das sehr seltene, genetisch bedingte Angelman-Syndrom körperlich und geistig behindert. Hierbei fehlen auf dem 15 Chromosom verschiedene Genkopien, was dieses Syndrom verursacht. Jennys Motorik, sie konnte früher alleine laufen, hat sich durch schon vor Jahren dazugekommene epileptische Anfälle sehr verschlechtert. Selbst durch eine Vielzahl von Medikamenten ist Jenny leider bis heute nicht anfallsfrei.

Dies hat uns schon vor Jahren, noch zur der Mainzer Zeit des Geniushofes, zu Frau Daniela E. Hahn geführt. Schon damals konnte sie durch gezielte energetische und weitere Therapie-methoden, unterstützt durch ihre Hunde, Jenny mit jeder Behandlung helfen und sichtbare Fortschritte erzielen.Frau Hahn sind wir dann mit Jenny 2009 zum ersten Mal nach Egrus „gefolgt“ und haben dort eine für Jenny sehr hilfreiche und gute Therapiewoche verbracht.

In diesem Jahr gelang es Daniela E. Hahn, verschiedene Sponsoren zu finden, die für Jenny eine Therapiewoche, und ergänzend für sie und uns Eltern auch den Aufenthalt auf der Schwanburg in Esgrus finanzierten.

So wurde Jenny auch wieder mit sehr gut sichtbaren Erfolgen therapiert. Dieses begleitet durch die beiden Therapiehunde Leon und Momo, die Jenny sehr mag. Sie hat auch hierbei keinerlei Berührungsängste. Bedingt durch ihr überwiegendes Sitzen im Rollstuhl hat sich ihre Haltung in der Vergangenheit beim Gehen, geführt an beiden Händen, sehr verschlechtert. Nach jeder Behandlung jedoch lief Jenny wesentlich gerader,  aufrechter und entspannter. Dies auch mit anhaltender Tendenz. Während der Behandlung konnte man Jennys Freudenschreie, sie kann nicht sprechen, durch die geschlossene Tür hören. Gut erkennbar war auch ihre tolle und energiegeladene Stimmung nach jeder Behandlung. Außerdem konnte Frau Hahn eine schwere Prellung mit Blutergüssen am Fuß sehr erfolgreich behandeln, so dass Jenny sich schon nach wenigen Tagen wieder auch auf diesen Fuß stellte und lief.

Rundherum war diese Woche für Jenny ein sehr guter therapeutischer Erfolg. Auch wir Eltern haben die Woche in der sehr angenehmen und entspannten Atmosphäre auf der Schwanburg sehr genossen. Auch, um mal mit Daniela E. Hahn abends bei einem Weinchen im Hof über die wesentlichen Dinge im Leben zu philosophieren und eine sehr beeindruckende Sommersonnenwende mit Lagerfeuer zu erleben.

Auf diesem Wege möchten wir uns, als die Eltern von Jenny, für diese hilfreiche Unterstützung sehr, sehr herzlich bei Dir, Daniela und den Sponsoren bedanken. Denn es wurde ja nicht nur für Jenny die Therapie und Unterkunft finanziert, sondern ebenfalls für uns Eltern. Wir blicken zurück auf eine sehr erfolgreiche Therapie- und Entspannungswoche, die Jenny auch dahingehend sehr genossen hat, nämlich ihre Eltern auch einmal für sich alleine gehabt zu haben.

Dann bis zum nächsten Jahr auf dem Geniushof / Schwanburg
Herzlichen Dank
Gabi und Peter Rechthien / Langen bei Frankfurt/Main

 

© 2011 Geniushof e. V. - Lebensfreude durch Integration