Notruf - 30 Hunden droht Tötungsstation

argaiv1327

 
Wer kann helfen? Uns erreichte ein Notruf von einer befreundeten Tierschutz- organisation, die Hunde aus einer Tötungsstation in Almeria rettet. Dort werden in den nächsten Tagen etwa 30 Hunde eingeschläfert, bildschöne, meist noch sehr junge Hunde, die so gerne weiterleben würden. Wir möchten gerne helfen, aber leider übersteigen die Kosten für diese Rettungsaktion bei weitem die Schutzgebühr, und so benötigen wir für jeden Hund ca. 200 € zusätzlich, da die Hunde nach dem Auslösen aus der Perrera, dem Besuch beim Tierarzt (chippen, impfen, Kastration) noch für 3 Wochen in einer Hundepension untergebracht werden müssen, bevor sie ausreisen dürfen.

Natürlich suchen wir auch noch händeringend Pflege- oder Endstellen für die Wauzis, bitte, wer ein Plätzchen frei hat und auch nur ausnahmsweise mal helfen möchte, meldet sich dringend bei mir: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   bzw. Tel. 06136-756897.

Auch Geldspenden würden uns und den Hunden sehr weiterhelfen, wir freuen uns über jeden noch so kleinen Betrag, wer uns unterstützen möchte überweist bitte auf das Konto des Geniushofs bei der Mainzer Volksbank, Konto 536540016, BLZ 55190000 unter dem Stichwort "Hunde aus Almeria".

 

 

© 2011 Geniushof e. V. - Lebensfreude durch Integration